Kategorien
Allgemein

Reduzierte Chemtrails

(Lesedauer: ca. 1 min)

Im Zuge der »Corona-Krise« hat die Bundesregierung offenbar die flächen- bzw. luftraumdeckende Ausbringung von Chemtrails (Aerosolartig per Flugzeug ausgebrachte Giftstoffe zur umfassenden Manipulation der Bevölkerung) stark reduziert. Das ist am Himmel deutlich zu sehen.

Wahrscheinlich ist das ein Versuch, zu ermitteln, ob andere, bisher noch nicht von Youtube-ausgewiesenen Experten erkannte Maßnahmen zur Manipulation eines ganzen Volkes wirksam sind und man die immens teuren Chemtrailflüge in Zukunft einsparen kann.

Dass diese noch unbekannten anderen Maßnahmen erfolgreich und wirksam sind, zeigt sich darin, dass tatsächlich der weitaus größte Teil der Bevölkerung davon überzeugt zu sein scheint, dass es sich beim »Corona-Virus« um einen bisher unbekannten und neuen Virus SARS-CoV-Sig2 handelt. Dieser sei in China in der Provinz Hubei von einem anderen Wirbeltier (Verkauf von Fledermäusen auf einem Markt in Wuhan) auf den Menschen übergesprungen.

Und dass die Bundesregierung alle geeigneten Maßnahmen ergriffen hat, die Bevölkerung vor der durch dieses Virus ausgelösten Pandemie zu schützen.

(Obacht: Wer Satire in diesem Beitrag findet, darf sie gerne behalten und weiter verbreiten)