Wirtschafts-Mathematik

Und zwar ganz einfach:

Facharbeitskräfte, die ich zu einem Zeitpunkt Y < X nicht ausgebildet habe, stehen mir zum Zeitpunkt X nicht als Fachkräfte zur Verfügung.

Andernfalls, sollte ich sie doch zum Zeitpunkt Y ausgebildet haben, dann gab es in der Zwischenzeit höchstwahrscheinlich einen Zeitpunkt Z > Y < X, zu dem ich sie, z.B. aus Gründen der Kostensenkung, wieder rausgeschmissen habe.

Das kam mir eben als Erkenntnis in den Sinn nach Lektüre eines Artikels in der Frankfurter Neuen Presse von heute.

Jetzt mein einmalig kostenloser Geheimtipp:

Man könnte einmal auf einem Arbeitsamt nachfragen, vielleicht findet sich dort ja die eine oder andere Ex-Fachkraft noch in Wartestellung. Es sei denn, sie haben alle inzwischen bessere Angebote zum Erwerb ihres Lebensunterhaltes in anderen Branchen gefunden.

In diesem Fall hätte man als Arbeitgeber wohl noch ein paar mehr folgenreiche Fehler gemacht und sich als noch inkompetenter erwiesen als gedacht, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.