Maskenpflicht – wie jetzt?

Veröffentlicht am:

Nach dem ab 1. Oktober geltenden neuen Infektionsschutzgesetz muss ich, wenn ich z.B. mit dem ICE (Sprinter) von Frankfurt nach Berlin fahre, eine FFP2-Maske tragen.

Fliege ich dieselbe Strecke dagegen mit dem Linienflugzeug, besteht keine Maskenpflicht.

Mit Verlaub, so lange mir für diese Absonderlichkeit niemand einen nachvollziehbaren, vernünftigen Sach-Grund (!) nennt, betrachte ich dieses Gesetz als willkürlichen Bullshit, als Gesetz rein um des Gesetzes willen, als Bürger-Verarschung – und diese Bundesregierung, was die Bekämpfung der Corona-Pandemie angeht, als ebenso umfassend inkompetent wie die Vorgängerregierung.

(Man bekommt so langsam ein Schleudertrauma wegen des beständigen Kopfschüttelns, das einem deswegen abgenötigt wird.)

Kommentare

3 Antworten zu „Maskenpflicht – wie jetzt?“

  1. Die Logik im politischen Handeln zu finden habe ich mir längst abgewöhnt.

  2. Kann es sein, dass die Klimaanlage im Flugzeug wesentlich effektiver arbeitet und die hierdurch geringere Infektionsgefahr der Grund für diese in der Tat etwas seltsam anmutende Entscheidung war?

  3. Es kann natürlich sein, dass man berücksichtigt hat, dass Flugzeuge nicht von der Deutschen Bahn betrieben werden und deswegen Klimaanlagen in aller Regel funktionieren – im Gegensatz zu Zügen und ICE, wo man davon nicht ausgehen kann.
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert