Kategorien
Allgemein

Getreidekaffee, nicht ganz unproblematisch

(Lesedauer: ca. 2 min)

Wer kann sich noch an »Caro-Kaffee« erinnern? Früher auch »Landkaffee« oder »Plantagentrank« genannt. Tatsächlich ist das Heißgetränk, das sich auch sehr gut kalt anrühren und genießen lässt, ein Aufbrühgetränk aus verschiedenen Getreiden und Zichorie, gelegentlich mit etwas Feige abgerundet.

Ich bin in meiner Kindheit mit Caro aufgewachsen, das war der Kaffee-Ersatz, den ich als Kind anstelle von echtem Kaffee trinken durfte. Ich mag das Zeug heute noch, und es gibt das Getränk ja auch noch. Heute nicht mehr vom ursprünglichen Erfinder und Hersteller Franck + Kathreiner GmbH, sondern seit 1971 von Nestlé.

Womit wir schon beim Problem angekommen wären: dem Markeninhaber und heutigen Hersteller, der den ursprünglichen Produktionsstandort in Deutschland (Ludwigsburg) 2018 schloss und die Produktion nach Portugal verlagerte. Was ganz sicher nicht dem schöneren Wetter dort geschuldet war.

Jedenfalls, so traurig das sein mag, begab ich mich auf die Suche nach einer Produktalternative, vielleicht aus dem Bio-Sektor? Ich meine. jedes Konkurrenzprodukt hat ja vor aller Erfahrung schon den Pluspunkt auf seiner Seite, NICHT von Nestlé zu sein.

Fündig geworden bin ich auf einer ersten Suche mit dem »Getreidekaffee« von dennree, erhältlich z.B. in den denn’s-Biomärkten. Geschmacklich ist das Produkt vom Original eher kaum zu unterscheiden, was schon einmal ziemlich gut ist. Denn ich will ja eigentlich »Caro-Kaffee« trinken. So weit, so gut – oder doch nicht?

Ich habe mal bei dennree nachgeschaut und zwei Unklarheiten festgestellt:

Erstens – Verpackungseinheiten:

Es gibt den »Getreidekaffee« in zwei Packungsformen: 100 g im Glas und 200 g in der Papier-Nachfüllpackung. Schaue ich mir die Liste der Nährwerte an, so scheint mir aber, dass es sich nicht um dasselbe Produkt handelt:

Brennwert1520 kJ / 359 kcal
Fett0 g
davon gesättigte Fettsäuren0 g
Kohlenhydrate80 g
davon Zucker3,3 g
Eiweiß5,5 g
Salz0,22 g
200 g in der Papier-Nachfüllpackung, je 100 ml Getränk
Brennwert1489 kJ / 351 kcal
Fett0 g
davon gesättigte Fettsäuren0,1 g
Kohlenhydrate79 g
davon Zucker15 g
Eiweiß3,8 g
Salz0,5 g
100 g im Glas, je 100 ml Getränk

Die Nährwerte sind offensichtlich verschieden, handelt es sich also überhaupt um dasselbe Produkt?

Zweitens: Die Herkunft

Bei beiden Packungsformen bzw. bei beiden Produkten (?) ist nicht erkennbar, wo und von wem sie hergestellt werden. Auf dem Etikett des 100-g-Glases finden sich lediglich die Hinweise »Hergestellt für: … dennree GmbH« und das Biosiegel für EU- und Nicht-EU-Landwirtschaft. Die 200 -g-Papierpackung habe ich im Moment nicht vor mir.

Bei einigen Händlern findet man die Information, dass das Herkunftsland der verarbeiteten Zutaten des Produktes im Glas Italien sein soll, beim Nachfüllpack Deutschland. Ich kann jedoch die Herkunft dieser Angaben nicht nachvollziehen.

Vorläufiges Fazit

Im Moment finde ich die Situation etwas unbefriedigend. Ich habe ein Alternativprodukt gefunden, dass mich zwar geschmacklich zufriedenstellt, das aber Fragen bezüglich seiner Herkunft bei zwei Verpackungsformen (oder zwei Produktvarianten?) nicht klar beantwortet.

Also werde ich mich weiter bei anderen Anbietern umschauen und womöglich direkt beim Hersteller (Vertreiber) dennree um genauere Informationen anfragen müssen.

2 Antworten auf „Getreidekaffee, nicht ganz unproblematisch“

Caro kenne ich auch noch. Bohnenkaffee ziehe ich aber vor. Ich könnte es aber nochmal probieren. 🙂 Ich gehöre auch nicht zu denen, die mit Nestle ein so großes Problem haben. Scheiße ja, ich trinke immer noch gern Nespresso, und ich hab‘ die Kampagnen gegen alles und jedes, was linken Normen zu widersprechen scheint, so satt.

Ich mache da auch kein großes Gedöns um Nestlé. Wenn ich es ohne nennenswerten Aufwand vermeiden kann, dann tue ich es, aber ich untersuche jetzt nicht jedes Produkt, ob es womöglich von diesem Konzern kommt.

Ich will nun aber mal „Lupinen-Kaffee“ probieren (aus den Samen der Süßlupine hergestellt). Der soll etwas näher an Kaffee heranreichen als die Getreide-Aufbrüher und wird auch als gemahlene Röstung zum Aufbrühen mit dem Handfilter angeboten. Habe gestern eine Packung bestellt und bin mal gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.