2G? Hmm…

Ich habe ein merkwürdiges Gefühl. Jetzt dürfen auch die hessischen Einzelhändler 2G-Zugangsbeschränkungen zu ihren Geschäften ausweisen. M.a.W. dürfen dann nur noch gegen Corona Geimpfte oder Genesene Geschäfte betreten, sich dann aber ohne Maskenpflicht und Abstandsgebote darin bewegen.

Es scheint jedoch momentan, dass nur wenige Lokalitäten von dieser Regelung Gebrauch machen wollen. Manche fürchten Ärger bis hin zu medialen «Shitstorms” sowie Kundenverluste, weil eben bloß negativ Getestete vom Besuch ausgeschlossen werden.

Diese Regelung scheint mir aus zwei Gedankengängen heraus entstanden zu sein, die ich beide für höchst fragwürdig halte – woraus sich mein merkwürdiges Gefühl speist:

Zum Einen soll wohl versucht werden, aufgrund der Unmöglichkeit eines Impfzwanges quasi «über Bande” einer solchen Ausschlussmaßnahme Druck auf bislang Ungeimpfte auszuüben. Was nicht funktionieren wird, da bin ich mir sicher. Im Gegenteil.

Zum Anderen will man wohl dem Einzelhandel endlich nachgeben – der bislang ja seit anderthalb Jahren mehr oder weniger jede Maßnahme zur Bekämpfung von Corona abgelehnt hat, die ihn selbst in seinem Umsatzstreben behinderte – und mit der Eröffnung dieser Ausschlussmöglichkeit bei gleichzeitigem Wegfall von Maskenpflicht und Abstandsgeboten eine Quasi-Normalität zurückzugeben, wie sie vor Corona bestand.

Nur: Eine solche Normalität einer Zeit vor Corona gibt es nicht. Es gibt nur das, WAS JETZT IST. Normalität IST DAS, was jetzt ist.

Es gibt höchstens eine Zukunft, in der wir und alle wieder ohne Masken und Abstandsgebote in der Öffentlichkeit bewegen werden. Aber das ist Normalität, DIE DANN SEIN WIRD.

Die Zeit vor Corona, vor dem Spätherbst 2019, ist Vergangenheit. Dorthin gibt es keinen Weg zurück!

Was jetzt ist, ist Infektionsgefahr durch das Coronavirus und die Gefahr, resultierend an Covid-19 zu erkranken. Und zwar FÜR ALLE von uns. Für Nichtgeimpfte, für Geimpfte und für Genesene. Und wir alle können Coronaviren mit uns herumtragen und verbreiten, auf dass andere sich damit infizieren können. Und ob für Genesene und Geimpfte nun eine geringere Infektionsgefahr besteht, mag richtig sein. Dass für beide Gruppen (auf absehbare Zeit) nur geringe Gefahr schwerer Krankheitsverläufe zu erwarten ist, mag aus virologischer Sicht und Erfahrung sowie statistisch ebenfalls völlig richtig sein, bloß garantieren kann das im Einzelfall niemand.

Das heißt für MICH persönlich, dass ich mir ernsthaft überlegen werde, ob ich auf absehbare Zeit Ladengeschäfte betreten werde, deren Besitzer auf die 2G-Regelung setzen. Ich bin folglich dann auch einer dieser wegbleibenden Kunden. Denn:

Ich kann nicht beurteilen, wie genau es der Betreiber mit der Prüfung von Impf-oder Genesungszertifikaten nimmt. Bloßes Vertrauen darauf bietet nicht die Sicherheit, die Schutzmasekn und Abstand bieten.

Ich kann nicht beurteilen, welche «Virenschleudern” sich gerade in einem Geschäft ohne Maske und Distanzgebot aufhalten.

Und ich kann nicht beurteilen, inwieweit mich mein Status als vollständig Geimpfter tatsächlich zuverlässig vor einer Infektion schützt, geschweige denn welche «Virenschleuder” ich eventuell selbst für andere darstelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.