Theme: Twenty Twenty-Two

Theme: Twenty Twenty-Two

Gut Ding will Weile haben…

J.W.v. Goethe: Wilhelm Meisters Wanderjahre oder Die Entsagenden

6 Antworten zu „Theme: Twenty Twenty-Two“

  1. Cool! Du hast es geschafft!!

    1. Äh jein…

      Im Moment verstehe ich noch nicht allzu viel davon, wie ich z.B. auf die Breite des Headerbereichs der Seite Einfluss nehme. Ich sehe da nirgendwo eine Einstellmöglichkeit.

      Nochmal zurück zu Twenty Twenty-One also…

      1. Ja, genau! Diese Block-Themen sind auch für mich ein Buch mit sieben Siegeln.

        1. So langsam aber klärt sich die Block-Theme-Angelegenheit für mich etwas auf. Ich habe wieder auf Twenty Twenty-Two umgeschaltet und mal den Header auf Hell umgestellt und das schwarze Demobild mit dem Vogel entfernt. Leicht grau hinterlegt erkenne ich jetzt auf der Website den Headerbereich. Ist also ein Live-Experiment… 🙂

  2. Mich stört, dass die Inhalte auf der Blogseite nach links verschoben sind. Außerdem würde, wenn ich es nutzen würde, bei einigen Links die Unterstriche entfernen. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Ansonsten sieht das, was du da gebastelt hast sehr gut aus.

  3. kompliment – super. Das schaut doch schon ganz schön aus.

    Grüße Urs


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.