Kategorien
Allgemein

Schwarze Nullen

(Lesedauer: ca. 2 min)

Ich finde den Aspekt der »Schwarzen Null« der herrschenden Wirtschaftsideologie ja eigentlich auch gut: Ein ausgeglichener Haushalt ist was Feines. Im Grunde mache ich das ja auch so:

Ich achte darauf, am Jahresende ausgeglichene Finanzverhältnisse zu haben, besonders eben keine Schulden! Und ins neue Jahr gehe ich dann ohne Schulden und das halt ich das ganze Jahr durch.

Ich gebe nicht mehr aus als ich verdiene und aus Vermögensanlage erziele, bzw. ich sorge dafür, dass am Ende mehr als eine schwarze Null übrig bleibt: Ein kleines Plus muss schon sein.

Ich nenne das private Altersvorsorge durch Sparen und sinnvolle Geldanlage.